7 Affiliate-Marketing-Hacks die du kennen musst

Affiliate Marketing

Hast du jemals darüber nachgedacht Geld zu verdienen ohne viel im Internet investieren zu müssen?

Die meisten von uns hatten diesen Gedanken bereits und deshalb ist der Begriff “Affiliate Marketing” mittlerweile so populär geworden. Im Grunde ist es eine effektive Möglichkeit Online Geld zu verdienen, indem Produkte oder Dienstleistungen vermarktet werden. Lass mich dir das Konzept an einem einfachen Beispiel erklären.

Affiliate Marketing Gesamtpaket - 4 eBooks von Christian Brand | AzorvidaAngenommen, du bist ein Affiliate-Partner der Website www.beispiel.com. Es ist ein Online-Shop für Gartenzwerge. Du entscheidest Dich nun attraktive Fotos der verschiedenen Gartenzwerge in deinem Blog (der vorzugsweise z.B. über Garten und Landschaftsbau berichtet) mit dem Affiliate-Link zu veröffentlichen. Ein Freund, oder einfach nur ein Leser deines Blog hat sich sofort in die Gartenzwerge verliebt. Wenn er etwas von www.beispiel.com kauft, erhältst du für die Vermittlung eine Provision.

Der Kunde bekam was er wollte, de Website verdiente ohne dass sie etwas dafür tun musste und du hast für die Vermittlung auch etwas verdient. Jeder gewinnt in diesem Prozess. Der angenehmste und beste Weg zum Einkommen aller Zeiten! Nicht wahr?

HALT ! An dieser Stelle ist ein Hinweis angebracht.

Wenn du mit Affiliate-Marketing gerade anfängst bist du noch nicht bereit, dich in den Geld-Ozean zu stürzen. Affiliate-Marketing mag sehr lohnend sein. Aber, um die Kunst des Affiliate Marketing zu meistern, gibt es 7 wichtige Dinge zu beachten. Schauen wir uns diese Affiliate-Marketing-Hacks einmal genauer an!

Achtung, fertig, los !

Bevor du dir deine Affiliate Partner aussuchst, solltest du als Anfänger deine Ziele genau definieren. Dein künftiger Erfolg hängt stark davon ab, dass du die richtige Nische findest. Zwei Dinge sind bei der Wahl der Nische besonders zu beachten:

  1. Bist du von dem Thema begeistert?
  2. Ist diese Nische ertragreich?

Du solltes dir diese beiden Fragen stellen um zu einer fruchtbaren Entscheidung zu kommen. Wenn deine leidenschaftlich z.B. modische Anzüge sind, kannst du deinen Blog um das Thema herum aufbauen. Ohne echte Leidenschaft für die Produkte, die du vermarkten möchtest, ist es viel schwerer, die richtige Zielgruppe für das Produkt zu erreichen. Weiterhin sollte auch eine anständige Nachfrage nach dem Produkte auf dem Markt vorhanden sein. Wenn das nicht zutrifft, ist die Geldquelle ziemlich mager. Also, du brauchst eine Nische, in dem deine Leidenschaft liegt und wo es genügend Kunden gib die gerne das Produkt kaufen.

Starte mit deinem Partnerprogramm

Wenn du die Antworten auf die obigen Frage gefunden hast, suchst du dir einen soliden Marktplatz. Clickbank, Amazon, Awin, Digistore24, Affilinet, Avantlink sind einige der Optionen, mit denen du zusammenarbeiten kannst. Nachdem du deinen Marktplatz ausgewählt hast (es können später auch mehrerer sein), musst du zunächst die Verfügbarkeit der Affiliate-Programme für deine Nische überprüfen. Ohne das richtige Affiliate-Programm für deine Nische geht es nicht. Aber keine Sorge! Die genannten Marktplätze haben mehr als Hunderte von Partnerprogrammen. Die Auswahl des richtigen Affiliate-Programms kann schwierig sein, weil du ein paar wichtige Dinge berücksichtigen musst. Zum Beispiel die Kosten für die Registrierung (sofern nötig), die Kompatibilität mit deinen Werbemedium, das Provisionsschema und noch einige andere Dinge.

Starte deine Traum Webseite

Wenn du bis hierher gekommen bist, geht es zum nächsten Schritt. JA! deine eigene Webseite. Es gibt einen bestimmte Ablauf, den du Schritt für Schritt tun musst, um eine konstruktive Webseite zu erstellen. Zuerst musst du eine Domain kaufen. Das kostet nicht viel. Aber stelle sicher, dass der Domain-Name nicht zu lang ist und interessant ist. Das hängt natürlich auch davon ab, ob du einen Domain-namen haben möchtest, der in Bezug zum Produkt steht, oder ob du einen Namen “branden” möchtest. Also, deine eigene Marke entwickeln willst.

Zögere nicht, ein Web-Hosting-Paket zu kaufen. Es beinhaltet viele Vorteile, wie zuverlässige Wartung, konsistente Bandbreite, Domain-Flexibilität, SSL Zertifikate, Support und so weiter. Wenn du deine Webseite über Google-Anzeigen monetarisieren möchtest, dann musst du in Zukunft dein eigenes Web-Hosting haben.

Und natürlich empfehlen ich dir, deine Webseite mit WordPress zu erstellen. Warum? Gründe hierfür gibt es sehr viele. Aber behalte diese beiden Dinge im Hinterkopf. Erstens; WordPress ist SEO-freundlich. Es garantiert höhere Chancen dass deine Website auch gefunden wird. Zweitens; können die meisten Affiliate-Marketing-Tools einfach in eine WordPress-Site integriert werden.

Content (Inhalt) – erwecke Deine Seite zum Leben

Deine Webseite ist das Rückrat. Sie hat eine Struktur, genau wie ein menschlicher Körper. Menschliche Körper funktionieren, weil sie Seelen haben. Nun, was ist die Seele deiner Website?

INHALT und nochmals Inhalt. Das ist die Seele deiner Webseite. Die Erstellung von relevanten Inhalten ist die einzige Möglichkeit, deine Website zu 100% in Aktion zu bringen.

Deine Website sollte bestimmte Dinge enthalten die es deinen Besuchern erlauben, sich sehr einfach und bequem über die Webseite zu bewegen. Blogbeiträge, Bewertungen, Tipps, Produktdetails usw. sind für einen Kunden sehr wichtig. Deine Aufgabe besteht darin, die Funktionalität deiner Webseite so zu optimieren, dass Besucher alles was sie wissen wollen direkt aus den angebotenen Inhalten entnehmen können. Wenn der Besucher noch “googeln” muss um Details deines Angebotes zu erhalten, ist der Inhalt deiner Webseite nicht korrekt und vollständig. Auch müssen deine Inhalte für die Suchmaschinen (SEO) optimiert werden. Das ist sehr wichtig für den Fall, dass Menschen im Internet nach ähnlichen Dingen suchen.

Dies ist einer der wesentlichen Affiliate-Marketing-Hacks. Regelmäßig guten Inhalt/Content für seine Webseite oder seinen Blog zu schreiben ist nicht immer so einfach. Besuche ähnliche Seiten und lass dich von deren Inhalt inspirieren. Copy und Paste ist ein absolutes NOGO! Denke immer daran, dass der Inhalt deiner Webseite für den Besucher einen Mehrwert darstellt und möglichst einmalig sein soll. Das honorieren die Besucher und auch die Suchmaschinen.

Wenn du mal wieder nicht weist was du schreiben sollst oder an einer Schreibblockade leidest, dann übersetze doch einfach einen Text aus dem Englischen und passe diesen an. Eine Starthilfe mit 160.000 fertigen Texten kannst du dir hier bei mir holen.

Die richtigen Links verwenden

Es ist äußerst wichtig, wie deine Links im URL-Pfad des Browsers erscheinen. Und es ist noch wesentlich wichtiger, wenn es um Affiliate-Links geht. Kryptisch anmutende Links sorgen bei den Besuchern für Misstrauen. Aus diesem Grund solltest du auf Cloaking achten, damit die Links ordentlich aussehen.

Beispielsweise:

http://go.azorvida.114091.digistore24.com/

Diese Verbindung ist schwer zu merken, oder? Aber du kannst den Link in so etwas verwandeln wie zum Beispiel

http://das-perfekte-online-business.azorvida.com

Dies sieht sehr viel besser und vertrauenswürdiger aus. Und, es ist obendrein noch leichter zu merken. Halte besonders diesen der Affiliate-Marketing-Hacks im Hinterkopf wenn du damit anfängst, Werbelinks auf deiner Webseite zu verwenden.

Ein Kino ohne Publikum?

Was denkst du, wenn du in eine bereits laufende Vorführung gehst und siehst, dass die gesamte Galerie leer ist? Dies bedeutet, dass entweder der Film oder der Kinopalast schlecht ist oder dass für den Film keine Tickets verkauft wurden. Übertrage das Beispiel nun auf deine Webseite.

Das Theater ist deine eigene Webseite und der Film ist dein Inhalt.

Selbst wenn es dir gelingt beides hervorragend zu produzieren, brauchst du Besucher auf deiner Webseite. Ohne Besucher wird auch keine Affiliate Link angeklickt. Um die Zielgruppe auf deine Website-Inhalte aufmerksam zu machen, müssen diese dorthin gelenkt werden. Die am häufigsten verwendeten Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, Google und Instagram sind die Haifischbecken deines Unternehmens. Das sind die Plattformen, auf denen du die Besucher für deine Webseite findest. Das Erstellen von Seiten (Fanpages) für deine Webseite oder deinen Onlineshop auf diesen Plattformen erhöht deine Präsenz. Wenn du von diesen Plattformen auf deine Webseite leitest, erhöht sich der Webverkehr Tag und Nacht. Bedenke, dass deine Inhalte auf diesen Social-Media-Plattformen regelmäßig angezeigt werden müssen. Genau wie bei einem Filmtrailer!

Fallstricke

Jeder Affiliate Marketer hat am Anfang mit einigen Fallstricken zu kämpfen. Fühle dich nicht entmutigt, wenn es nicht gleich von Anfang an klappt. Das ist das größte Problem dem man hier immer wieder begegnet. Menschen, die einen oder zwei Versuche gestartet haben und nicht erfolgreich wurden. Sie geben auf und meinen, dass Affiliate Marketing nicht funktioniert. Neben fehlenden Durchhaltevermögen ist Ablenkung ein weiterer Fallstrick. Bleibe fokussiert und halte an deiner Methode fest. Am Anfang ist es besser, sich auf nur eine Nische zu konzentrieren.


Wenn du das grundlegende Funktionsprinzip einmal verstanden hast, kannst du die gleiche Methode auch auf andere Nischen übertragen. Am Anfang ist es wichtiger, deine Webseite kontinuierlich zu verbessern. Die Ergebnisse werden folgen.

Schau dir an, was und wie andere es machen. Informiere dich. Die Investition in deine eigene Ausbildung ist dabei die beste Anlage. Schaffe dir einen Wissensvorsprung – zum Beispiel mit Hilfe meines Affiliate Marketing Gesamtpaketes.

Möchtest du mein Partner werden?

Da du den Artikel bis hierhin gelesen hast muss ich annehmen, dass du wirklich am Affiliate-Marketing interessiert bist. Also, warum versuchst du es nicht mit meinem Partnerprogramm? Ist sicherlich nichts großartiges, aber, für den Anfang und zum verstehen wie das ganze funktioniert, ist es völlig ausreichend.

Also, anmelden kostet nichts und – wie im Artikel bereits beschrieben – letztlich profitieren all davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.